Weltwassertag am 22. März: NEW empfängt mexikanische Delegation im Wasserwerk

20.03.2017 –

Am 22. März findet der Tag des Wassers (Weltwassertag) statt. Der Weltwassertag ist ein Ergebnis der UN-Weltkonferenz 1992 in Rio de Janeiro.

Im Wasserwerk Helenabrunn erfährt man alles Wissenswerte zum Thema Trinkwasser.

Einen Tag später besucht eine 23-köpfige Wirtschaftsdelegation aus Mexiko die NEW, um sich die Wassergewinnung im Wasserwerk Helenabrunn zeigen zu lassen. Der Kontakt wurde über das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) hergestellt.

Als regionaler Dienstleister sorgt die NEW täglich für sauberes Trinkwasser und versorgt 450.000 Menschen am Niederrhein mit dem kostbaren Gut. 23 Millionen Kubikmeter werden pro Jahr an die Kunden abgegeben. Ein Team von qualifizierten Fachkräften der NEW sorgt dafür, dass das kühle Nass in gleichbleibend hoher Qualität geliefert wird. Das Leitungssystem der NEW für Frischwasser ist 3.000 Kilometer lang. Aneinandergereiht würden die Rohre die Strecke von Niederrhein bis ans Nordkap ergeben.

Die Qualität des NEW-Trinkwassers liegt deutlich über den Standards, die in der Trinkwasserverordnung festgeschrieben sind. Zum Vergleich: Der Grenzwert für Nitrat in der Trinkwasserverordnung liegt bei 50 Milligramm pro Liter. Im Wasserwerk Hoppbruch hat das Wasserlabor Niederrhein (WLN) einen aktuellen Wert von 10,4 Milligramm pro Liter ermittelt.

Alles Wissenswerte rund um das Thema Trinkwasser erfahren Interessierte in einem Erklärvideo unter www.new.de/wasser/trinkwasser.