„Kunstgenerator“: Abschlussausstellung von Ferdinand Uptmoor eröffnet

04.12.2017 –

Ferdinand Uptmoor bezog als zehnter „Kunstgenerator“-Stipendiat am Jahresanfang Quartier in der Alten Lateinschule Viersen.

Die Abschlussausstellung des diesjährigen Kunstgenerator-Stipendiaten, Ferdinand Uptmoor, ist noch bis zum 14. Januar 2018 in der Städtischen Galerie im Park in Viersen zu sehen.

Seitdem lebte und arbeitete der 33-jährige Künstler für insgesamt ein Jahr in Viersen. Im Rahmen seiner Abschlussausstellung „Welt am Sonntag“ können Interessierte noch bis zum 14. Januar 2018 seine Gemälde in der Städtischen Galerie im Park in Viersen sehen.

 

In der Ausstellung sind neue Beispiele seiner inzwischen zum Markenzeichen gewordenen „Teppiche mit Socken“ zu sehen, neben anderen Gemälden, die in Viersen entstanden sind. Dazu gehört auch das Bild „rutschbahnende“, das durch den Besuch des Bad Ransberg inspiriert ist. In anderen Bildern rückt er ganz banale Gegenstände wie die Fliegenklatsche in Bärenform, oder einen Holzstapel in den Mittelpunkt seiner Bilder. Dabei bricht er die gewohnte Wahrnehmung durch Überraschungen in den Bildern auf. Die Ausstellung legt ein lebendiges Zeugnis davon ab, wie intensiv der Künstler das Stipendienjahr nutzte.

 

Ferdinand Uptmoor wurde 1984 im niedersächsischen Damme geboren. Er absolvierte sein Studium von 2007 bis 2015 an der Kunstakademie Münster im Studiengang Freie Kunst bei Prof. Cornelius Völker, dessen Meisterschüler er wurde. Gern nutzte er die Gelegenheit für Auslandsaufenthalte. So studierte er 2010 und 2011 als Erasmusstipendiat an der Akademie der Bildenden Künste Wien bei Prof. Daniel Richter und Prof. Lisa Ruyter. Weitere Stipendien führten ihn nach Paris und für zwei Jahre nach Shanghai.

 

Der Besuch der Ausstellung „Welt am Sonntag“ ist kostenlos und jeweils dienstags bis samstags von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr und sonntags von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr möglich. Zur Ausstellung ist auch ein umfangreicher Katalog erschienen, der in der Galerie erhältlich ist. An den Weihnachtsfeiertagen, Silvester und Neujahr bleibt die Städtische Galerie im Park geschlossen. Die Stipendienausstellung endet mit einem Künstlergespräch am Sonntag, 14. Januar 2018, um 15:00 Uhr.